Presbyteriumswahl durch schriftliche Zustimmung der neuen Presbyter. Die Einführung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt